Interaktive eBooks erstellen

Keine Medienbeschränkung

Einbinden von YouTube-Videos, Videos, PDFs, Webseiten, Audio, interaktiven Online-Übungen, Online-Umfragen und noch vielem mehr...

Unterstützung von mobilen Geräten

Einfach in der Bedienung

Fast ein Jahr MyBookMachine – eBooks im Unterrichtseinsatz

Seit einigen Jahren arbeiten wir an unserer Schule mit interaktiven Tafeln. In dieser Zeit hat sich umfangreiches Daten-Material: Tafelbilder, Arbeitsblätter, interaktive Übungen, ... angesammelt. Für uns ergab sich deshalb die Frage: Wie bekomme ich dieses Material (möglichst methodisch aufgearbeitet) zu den Lernenden? Da in unseren 9. Klassen (und bald auch in den 7. und 8. Klassen) alle Schülerinnen & Schüler ein Tablet besitzen und dieses auch im Unterricht einsetzen, lag die Idee eines eBooks auf der Hand.

Um diese Idee umzusetzen, haben wir mit verschiedenen Software-Ansätzen experimentiert. Ziel war es von Anfang an ein Verfahren zu finden, das einfach in der Bedienung und unabhängig vom Betriebssystem funktioniert. Einfach, um es allen Kolleginnen & Kollegen „schmackhaft“ zu machen und auch Schülerinnen & Schülern diesen Weg zur Gestaltung von Lehr- und Lernmaterial oder Projektarbeiten zu öffnen. Unabhängig, um das Prinzip „bring your own device“ an unserer Schule zu ermöglichen und zu forcieren.

Bei weiteren Recherchen zu einer „brauchbaren“ Softwarelösung stieß ich auf MyBookMachine. Ich habe die Testversion von MyBookMachine (MBM) heruntergeladen und ran ans Werk. In den nächsten Stunden war ich mit der Entwicklung eines Mathe–eBooks  beschäftigt. Der Einstieg in die Software war einfach und intuitiv und ein erstes kleines Buch war schnell erstellt. Diesen Versuch habe ich dann zunächst an der Tafel meinen Kollegen und Schülern vorgestellt. Ergebnis war, dass umgehend die Schullizenz bestellt wurde. Zur Übung und Schulung wurden die ersten Schul–Notebooks mit der Software ausgestattet.

Nach dem Upload des ersten Mathe–Buches nach www.mybookmachine-online.de konnten wir es in der nächsten Mathestunde auf den Tablets der Schülerinnen & Schüler testen. Der entscheidende Vorteil dieses Buches ist, dass es mit jedem Browser genutzt werden kann. Damit ist es egal, ob die Schüler mit einem iPad, einem Android- oder Windows-Tablet arbeiten. Einige haben sogar mit ihrem Smartphone das Buch getestet. Auch das ist prinzipiell möglich – nur sollte man für diesen Einsatz aus Gründen der besseren Lesbarkeit spezielle Bücher generieren.

Erste Inhalte des Mathe-eBooks waren meine Tafelbilder, mit einigen Bemerkungen versehen. Später kamen dann Links zu YouTube–Videos und HTML–Dateien mit interaktiven Übungen (erstellt mit HotPotatoes) dazu. Das Buch ist von einer Unterrichtsstunde zur nächsten weiter „gewachsen“. In folgenden Büchern habe ich dann auch Webseiten, MasterTool-Übungen und GeoGebra–Applets eingebunden. Das Ergebnis sind multimediale Bücher, die den Verlauf des Unterrichts jeweils einer Stoffeinheit widerspiegeln. Diese Bücher können nach Bedarf der Lernenden oder einer veränderten Unterrichtssituation jeder Zeit ergänzt oder angepasst werden.

Zusammenfassend können wir heute nach einem Jahr Schulung, Übung und Einsatz feststellen, dass MBM genau die Software ist, die wir für unseren Einsatz im „Tablet-Unterricht“ gesucht haben. Jetzt brauchen wir nur noch eine umfangreiche Bildersammlung mit „freiem“ Bildmaterial, die den Kolleginnen & Kollegen die Arbeit vereinfacht. Bei der Erstellung des Unterrichtsmaterials ist es oft das Aufwendigste Bildmaterial selbst zu produzieren. Im Bildungsland Deutschland wird derzeit noch mehr Geld für Gesetze und Anwaltskosten ausgegeben um öffentliche Schulen zu überwachen, Lehrerinnen & Lehrer im Umgang mit Urheberschutz fortzubilden und Abmahnungen oder Prozesse voranzutreiben, wenn sie dies nicht beachten. Dass damit Bildung behindert wird, steht außer Frage.

Jürgen Stark, Regelschulrektor

Staatliche Regelschule & Medienschule "Geschwister Scholl", Meuselwitz

Gestalten Sie Ihr Buch professionell